Verkehrliche Untersuchung in Berlin

Der Berliner Senat beabsichtigt das Grundstück des ehemaligen „Sport- und Erholungszentrums an der Landsberger Allee im Sinne einer zukunftsfähigen Entwicklung des Standorts einer gemischten Nutzung mit einem hohen Wohnanteil zuzuführen. Für den verkehrlichen Beitrag zur planungsrechtlichen Sicherung wurde die brenner BERNARD ingenieure GmbH beauftragt.

Die Verkehrsuntersuchung umfasst die äußere Erschließung des Grundstücks, die Abwicklung des neuinitiierten Ziel- und Quellverkehrs sowie die räumliche Verteilung der zu erwartenden Verkehrsmengen. Die Verkehrsbelastung auf den angrenzenden Hauptverkehrsstraßen ist mit etwa 40.000 Kfz/ 24 h auf der Landsberger Allee schon heute sehr hoch. Zudem muss auf dem Knotenpunkt Landsberger Allee/Danziger Straße der Verkehr von sich kreuzenden Straßenbahnlinien abgewickelt werden.