Großbauvorhaben Stuttgart 21 – bauzeitliche Verkehrsführungen – Verkehrsfreigabe Hilfsbrücke 15 der Willy-Brandt-Straße in Stuttgart

Die DR. BRENNER INGENIEURGESELLSCHAFT MBH ist durch eine ARGE von Baufirmen beauftragt die notwendigen bauzeitlichen Verkehrsführungen rund um den Neubau des Stuttgarter Hbf, Stuttgart 21, zu planen.

Als eine von vielen vorbereitenden Maßnahmen wurde auch die Verkehrsstufe 2 der verschwenkten Unterführung der Bundesstraße 14 unter dem Gebhard-Müller-Platz hindurch (rechts im Bild) fertig gestellt und vor drei Monaten für den Verkehr freigegeben. Am Ort der bisherigen Unterführung wurde dadurch ein Baufeld geschaffen, innerhalb dessen die Hilfsbrücke 15 hergestellt wurde. Diese dient im weiteren Bauprozess dazu, den Verkehr über den angrenzenden Baufeldern in bis zu 14 m Höhe, unbeeinflusst vom umgebenden Baugeschehen, abwickeln zu können. Die Hilfsbrücke wird voraussichtlich im Herbst dieses Jahres für den Verkehr freigegeben.

Durch die Niederlassung Aalen/Stuttgart wurden die verkehrlichen Rahmenbedingungen mit den öffentlichen und privaten Aufgabenträgern abgestimmt, die verkehrlichen und baulogistischen Maßnahmen im Rahmen des Gesamtprojektes optimiert und die straßenbaulichen Anlagen einschließlich aller Zwischenstufen bis zur Ausführungsreife geplant.