Großbauvorhaben Stuttgart 21 – bauzeitliche Verkehrsführungen – Verschwenkung Schiller-Straße/Gebhard-Müller-Platz in Stuttgart

Die DR. BRENNER INGENIEURGESELLSCHAFT MBH ist durch eine ARGE von Baufirmen beauftragt die notwendigen bauzeitlichen Verkehrsführungen rund um den Neubau des Stuttgarter Hbf, Stuttgart 21, zu planen.

Als eine der größten Straßenverschwenkungen ist Mitte Mai 2016 die Schillerstraße für den Verkehr freigegeben worden. Mit der Straßenverschwenkung war eine Verlagerung des gesamten westlichen Knotenpunktarmes des Gebhard-Müller-Platzes um ca. 40 m Richtung Norden verbunden. Am Ort der bisherigen Verkehrsflächen vor dem Königin-Katharina-Stift-Gymnasium wurde hierdurch ein zusammenhängendes Baufeld für die Verlegung des Düker Nesenbach und die U-Bahn-Trasse der Stuttgarter Stadtbahn geschaffen. Die geänderte Verkehrsführung bleibt bis voraussichtlich Februar 2018 in Betrieb.

Durch die Niederlassung Aalen/Stuttgart wurden die verkehrlichen Rahmenbedingungen mit den öffentlichen und privaten Aufgabenträgern abgestimmt, die verkehrlichen und baulogistischen Maßnahmen im Rahmen des Gesamtprojektes optimiert und die straßenbaulichen Anlagen einschließlich aller Zwischenstufen bis zur Ausführungsreife geplant.