Verkehrsplanung


Im umfassenden Sinn ist „Verkehrsplanung“ ein vielfach rückgekoppelter Prozeß der Steuerung von Veränderungen eines negativen Zustands im Verkehrswesen und in den vom Verkehr betroffenen Bereichen in Richtung auf einen mehrheitlich akzeptierten Zielzustand. Für diese Aufgabe bedarf es nicht nur fundierter planerischer Konzepte, sondern auch intensiver Diskussionen mit Beteiligten und Betroffenen und der Fähigkeit, zukunftsorientierte Lösungen im öffentlichen Raum überzeugend zu kommunizieren.

Das Verständnis von moderner Verkehrsplanung verbindet sich dabei mit den Begriffen integriert, multimodal, umfassend und wirkungsbasiert.

Integriert

heißt, Verkehrsplanung als eine Komponente der Regional- und Stadtentwicklungsplanung zu begreifen und die Wirkungszusammenhänge zum Beispiel mit der Flächennutzung, der Ökologie und den stadt- sowie naturräumlichen Gegebenheiten zu berücksichtigen.

Multimodal

bedeutet die Einbeziehung aller Verkehrsarten unter Berücksichtigung ihrer gegenseitigen Einflüsse und ihrer künftigen Entwicklung zur Sicherung eines optimalen Zusammenwirkens und damit der Nachhaltigkeit des Gesamtverkehrssystems.

Umfassend

ist Verkehrsplanung nur dann, wenn sie alle relevanten, auch nicht verkehrlichen Aspekte einbezieht.

Wirkungsbasiert

setzt den Einsatz moderner EDV-gestützter Planungswerkzeuge und Wirkungsmodelle voraus, die es ermöglichen, die optimale Planungskonzeption auf einer quantitativen Basis zu bestimmen.

Die brenner BERNARD ingenieure GmbH verfügt über fundierte Erfahrungen aus der Bearbeitung einer Vielzahl verkehrsplanerischer Projekte.